Man wird das Gefühl nicht los, dass die Steinskulpturen von Monika Majer regelrecht beseelt, mindestens aber von einer wesenhaften Präsenz erfüllt sind. Vielleicht liegt das daran, dass die Bildhauerin ihren Steinen möglichst auf Augenhöhe begegnet. Stein ist für Majer Bewegung, Transformation, umgeben von Stille und wäre der skulpturale Vorgang ein Tanz, der Stein würde führen. 

aus dem Vernissagetext von Vivien Sigmund, Stuttgart

fliessend klar berührbar

Ich verstehe den Stein und die Form als Bewegung.
Als ständige Veränderung.
Als Fluss.

Mit jeder Skulptur tauche ich ein
in diesen Fluss.

Der Fluss ist auch meine innere Haltung.
Die brauche ich zum Eintauchen.

Und dafür, dass jede Skulptur
fliessend und ohne Weiteres
werden kann. 

Ihr Weg zu einer Skulptur

Jede Skulptur ist eine Investition.
In den Wunsch einer Erfüllung.
In eine Resonanz.

Wenn Sie mögen, erzählen Sie mir von sich.
Was Ihr Thema ist.
Wonach Sie suchen.
Welche Form Sie anspricht.
Welches Material.

Und ich erzähle Ihnen von mir.
Über die Formen.
Die Themen.
Das Material.
Die Möglichkeiten.

So finden wir am besten gemeinsam heraus,
was zu Ihrem Skulpturenwunsch passt.

nächste Ausstellung

Wolkenschatten und Raumpoesien

Monika Schaber und Monika Majer stellen aus

Vernissage am 13. Februar 2023 um 19.30 Uhr
Galerie der Kreissparkasse
Alleenstraße 160
73230 Kirchheim unter Teck

Ausstellungsdauer bis 5. April 2023, Öffnungszeiten während der Geschäftszeiten.

 

aktuell

WALK WITH SCULPTURE
Mein erster BLOG-Gastartikel ist erschienen!

Nachdem die Skulptur ‚ohne Weiteres (Moment)‘ auf einer ganzen Seite in der aktuellen Ausgabe des ARTISTTALKMAGAZINE füllen darf, wurde nun mein erster Gast-BLOG-Artikel auf der Website des ARTISTTALKMAGAZINE veröffentlicht.